Berufskennenlerntage für die Volksschulen im Bezirk Voitsberg

Rund 250 Volkschulkinder begaben sich auf eine spielerische Entdeckungstour durch die beruflichen Möglichkeiten des Bezirkes Voitsberg.

Premiere für „LIPI“ – Berufskennenlerntage für die 3. und 4. Klassen der Volksschulen im Bezirk Voitsberg

Rund 250 Volkschulkinder begaben sich im Rahmen von „Meine Zukunft, meine Arbeitswelt, mein Bezirk“ auf eine spielerische Entdeckungstour durch die beruflichen Möglichkeiten des Bezirks Voitsberg.

Am 28. und 29. Juni wurde das Volksschulprojekt „Meine Zukunft, meine Arbeitswelt, mein Bezirk“ von der BerufsFindungsBegleitung der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft im Auftrag des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum durchgeführt. Zum ersten Mal im Bezirk Voitsberg durften sich Kinder aus fünf Volksschulen in verschiedenen Stationen erproben und in Berufe der Region eintauchen.

Auf ihrer Reise durch die Voitsberger Arbeitswelt wurden die Kinder von LIPI begleitet. Das Einhorn der Lipizzanerheimat sorgte durch seine ungeübten Zauberkräfte für mächtig Chaos im Bezirk. Nur die Volksschulkinder konnten ihm helfen, alles wieder in Ordnung zu bringen und seine Freundin LIZZI, das Lipizzaner-Mädchen mit der Vielfalt der Berufe im Bezirk Voitsberg zu beeindrucken.

Spielerisches Entdecken

Im Rahmen des Projekts wurde in den Stadtsälen Voitsberg eine eigene kleine Stadt aufgebaut, wo rund 250 Kinder aus 5 Volksschulen aus dem Bezirk (Voitsberg, Stallhofen, Söding, Rosental und Mooskirchen) die Gelegenheit hatten, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und verschiedenste Berufsbilder spielerisch kennenzulernen.

25 Unternehmen, Institutionen und Schulen aus dem Steirischen Zentralraum, vorwiegend aus dem Bezirk Voitsberg, stellten Aufgaben zur Verfügung. Somit konnten die Kinder unter professioneller Anleitung unterschiedliche Berufe selbst ausprobieren. Mit dieser Aktion konnten vor allem die beruflichen Möglichkeiten aufgezeigt werden, welche die Kinder im Bezirk Voitsberg haben, um der Abwanderung entgegenzuwirken. Ebenso konnte der Kontakt zu Jugendlichen und Erwachsenen gefördert werden, welche aus ihrer Lebens- und Arbeitswelt berichteten. „Uns ist es wichtig ein vielfältiges Angebot der Bildungs- und Berufsorientierung vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter bereitzustellen. Die Berufskennenlerntage sind ein spannendes Format, um Kindern bereits in jungen Jahren Orientierung zu geben.“, erklärt Kerstin Hausegger-Nestelberger, die Regionale Koordinatorin für Bildungs- und Berufsorientierung.

„Es ist großartig, welche Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten es im Bezirk gibt! Ich bin sehr dankbar für die wertvolle Unterstützung durch die Stadtgemeinde Voitsberg, Herrn Bürgermeister Bernd Osprian und beeindruckt von der Großzügigkeit der Unternehmen, Institutionen und Schulen im Bezirk Voitsberg. Ohne diese perfekte Kooperation wäre die Umsetzung des Projekts nicht möglich gewesen!“ (Daniela Dezelak, BerufsFindungsBegleiterin im Bezirk Voitsberg).

Fortsetzung geplant

Um die Bindung zur Region zu fördern ist das Projekt auch im nächsten Jahr wieder angedacht,

„Ein Projekt der Regionalmanagement Steirischer Zentralraum GmbH, umgesetzt von der BerufsFindungsBegleitung der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, unterstützt aus Mitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes“

Sie sind hier:  ;News

Kundencenter

Ansprechpartnerinnen


Kundenberatung & Hauptkassa 

Heike Rueß
Tel:  03142/22 172-100
Fax: 03142/22 172-112
heike.ruess[at]stadtwerkevoitsberg.at

 

Kundenberatung

Lisa Wölkart
Tel:  03142/22 172-101
Fax: 03142/22 172-112
lisa.woelkart[at]stadtwerkevoitsberg.at